flag-se flag-de flag-gb

Bald wird ein Beschluß gefasst

der die Zukunft unserer Kinder beeinflußt…gron

Der Klimawandel fordert, daß die Kohle und andere fossile Brennstoffe abgeschafft und mit erneuerbaren Energien ersetzt wird. Der Beschluß, Vattenfalls Kohlengruben in Deutschland abzuwickeln, bedeutet, die Verantwortung für diese Abwicklung zu übernehmen. Falsche Entscheidungen bedeuten daß ein unseriöser Käufer den Bergbau weitermachen kann und auch die Kohle weiter verbrennen und sogar neue Zechen eröffnen kann. Das würde zu einem gigantischen Klimazusammenbruch leiten.

Die Regierung steht nun vor einem entscheidenden Schritt.

Vattenfall hat mitgeteilt, das man einen Käufer für den Braunkohlenabbau in Deutschland gefunden hat. Statt einer geordneten Liquidation des deutschen Kohlenbergbaus will Vattenfall die Gruben weiter verkaufen. Der potenzielle Käufer EPH ist ein tschechisches Risikokapital-Unternehmen mit zweifelhaften Profil und ohne umweltpolitischen Ziele. Dies bedeutet, daß die Umweltzerstörung fortsetzt und die Menge von Abgasen weiter ansteigt. Es handelt von riesigen Mengen dieser Abgase: 24 mal mehr als Schweden jedes Jahr in die Atmosphäre abläßt.

Es hängt jetzt von der Regierung ab, wie diese Angelegenheit entschieden wird – wenn sie das will. Eine Regierung, die diesen Verkauf durchgehen läßt hat keine Glaubwürdigkeit was die Klimapolitik anbelangt.

Soll da jetzt wirklich ernsthaft die Rede von der Klimaverantwortung sein, muss die Regierung nun Vattenfall unter Druck setzen und den Verkauf nicht zulassen.

Die Kohle muss im Boden bleiben, nicht zuletzt für zukünftige Generationen!

Jonas Sjöstedt, Vorsitzender der Linken Partei Schwedens

logga-liten-eu